Über die Endlichkeit der Endlosschleife... 
Mittwoch, Mai 31, 2006, 01:29 AM - Fundstücke
"Eine Endlosschleife im Sinne der Informatik ist eine Schleife, die nach jeder Abarbeitung erneut abgearbeitet wird, falls nicht äußere Einflüsse dies unterbinden. Äußere Einflüsse sind solche, die im idealtypischen Ablauf des Programms nicht vorkommen, beispielsweise das Abschalten des Computers oder das Ende des Universums." (wikipedia)

Jaja, schön herausgeredet... dabei wird es da erst spannend. Gibt es in der Natur überhaupt Endlosschleifen?

Heute morgen habe ich überlegt, wie der Bildaufbau bei zwei Spiegeln ist, die sich gegenseitig spiegeln. Mit ein wenig Diskussionsunterstützung gelang dann ein Ansatz: Die Spiegel spielgeln Licht, das in Lichtgeschwindigkeit hin und her reflektiert. Dabei wird der Bildaufbau genauso sein, wie Kais Kameraaufnahme von der Kameraufnahme von der Kameraaufnahme... Die baute sich nämlich nach und nach auf, was man trotz DSL gut beobachten konnte.


Im Spiegel wird das so ähnlich sein, nur viel schneller.

Gibt es denn unendlich viele Spiegelbilder beim Spiegeln von zwei Spiegeln? Vermutlich nicht, denn es gibt immer Abweichler, diese werden wohl die Rückkopplung verlassen, bevor es zur Unendlichen Reflexion kommt. Wahrscheinlich absorbiert der Spiegel auch Licht.

Nach unserer menschlichen Sicht dürfte sowieso alles endlich sein, wenn wir es nicht im Geiste produzieren, wie die Endlosschleife, die noch schleift, wenn die Welt untergegangen ist.
Der nächste Stromausfall ist nah, dann stürzt die Erde in die Sonne, dann verglüht die Sonne - alles eine Frage der Zeit.

Wenn es stimmt, dass in schwarzen Löchern keine Zeit existiert (was noch zu recherchieren ist) könnte dort eine gute Stelle zum Ausführen einer endlosen Endlosschleife sein - davon abgesehen, dass auch sie nicht schleifen wird, da sicherlich der Prozessortakt mangels Zeit auch nicht tickt.

Machen wir uns nichts vor, alles innerhalb des Universums, was wir uns nicht nur im Geiste ausmalen, ist zunächst mal endlich. Eine wirkliche Endlosschleife kann es damit gar nicht geben.

Das ist auch gut so, denn sonst wäre unser Staat ruiniert - schließlich trägt er z.T. die Ewigkeitskosten...
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Ewigkeitskosten
  •   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 4619 )

    phpsimpleblog - kleine Hacks 
    Dienstag, Mai 30, 2006, 09:30 AM - Fundstücke
    "Hack stammt aus dem Englischen und bedeutet im Computer-Slang „schlampig programmiert“, wenn es auf Programmcode bezogen, oder auch „anspruchsvoll“, wenn es auf eine Problemstellung bezogen ist. (...) Zugang zu einem Gerät und/oder einer neuen Funktionalität verschafft ein Hack, der vom Hersteller eigentlich nicht vorgesehen ist"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hack

    Das Simple PHP Blog habe ich ausgewählt, da es so einfach erschien, dass ich es selbst schnell erweitern kann, ohne den gesamten Code zu verstehen.
    Gesagt, getan... und schon gibt es einen BB-Code, der zum ZUM-Wiki verlinkt.

    Beispiel
    ugh
    als Quelltext (Leerzeichen in Tags entfernen!)
    [z umwiki=Benutzer:ugh]ugh[/z umwiki]

    Quelltext in sb_formatting.php (Leerzeichen in Tags entfernen!)
    in "function blog_to_html" eingefügt:

    // ugh - Zumwiki Hack
    //[z umwiki=
    // [u rl=http://www.zum.de/wiki/index.php?title=][/u rl]
    $str = str_replace( '[z umwiki=', '[u rl=http://www.zum.de/wiki/index.php?title=', $str );
    $str = str_replace( '[/z umwiki]', ' [i mg=http://informatik.zum.de/pieper/blog/images/zumwiki.png][/u rl]', $str );


    Bekannte Probleme
    - Leerzeichen werden nicht richtig umgesetzt, Workaround: Per ahnd durch %20 ersetzen.
    - andere Sonderzeichen
      |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 7184 )

    Fundstück Farbwahl 
    Samstag, Mai 27, 2006, 09:17 AM - Fundstücke
    Farbabstimmung ist gar nich so einfach. Letztlich ist es Geschmackssache, sollte aber innerhalb der Seite stimmig sein.
    Zum Glück gibt es im Internet Programme, die einem dabei helfen, geeignte Farben aufeinander abzustimmen.
    Mit der RGB-Farbe #FCF8ED als Ausgangspunkt sind die anderen Farben dieser Seite über
    - http://skripte.rabich.de/skripte/nuetzl ... index.html
    abgestimmt.
    Gespannt bin ich darauf, wie es aussieht, wenn ich die Seite nicht mit dem Flachbildschirm anschaue. Wegen der Farbuntreue ergeben sich dann immer wieder Überraschungen.

    Interessant ist die Speicherung der Farben:
    RGB - Red Green Blue - werden jeweils als Zahl zwischen 0 und 255 erfasst (vgl. Bild).
    Umgerechnet auf Hex sind das 3 zweistellige Zahlen zwischen 0 und FF, das ist der Farbwert #FCF8ED (viel Rot, etwas weniger Grün und noch weniger Blau).

    255 x 255 x 255 ergibt übrigens 16.581.375, also die 16 Mio. Farben.

    Das folgende Bild zeigt den Farbmischer, der in dieser Blog-Software enthalten ist.


      |  0 Trackbacks   |  Permalink   |  Related Link   |   ( 3 / 2964 )


    Zurück

    Impressum · Datenschutz